Mittwoch, 13. Dezember 2017, 16:40 UTC

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren
  • Stil wechseln

Tofield, Simon: Simons Katze - Der Zaunkönig

Antworten im Thema: 0 » Der letzte Beitrag (29. September 2014, 19:44) ist von Joseline.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Unsere Bücherwelt . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Registrierungsdatum: 28. September 2014

Beiträge: 1 076

Aktivitätspunkte: 8795

Themenstarter Themenstarter

1

Montag, 29. September 2014, 19:44

Tofield, Simon: Simons Katze - Der Zaunkönig

Autor: Tofield, Simon
Titel: Der Zaunkönig
Originaltitel: Simon's Cat beyond the fence
Verlag: Goldmann Verlag
Erschienen: 11. Oktober 2010
ISBN 10: 3442312345
ISBN 13: 978-3442312344
Seiten: 240 Seiten
Einband: Hardcover
Serie: Simons Katze Band 2
Preis: 12,00 Euro

Inhaltsangabe:

Zitat

"Fütter mich!" Diese Gestik und Mimik ist unmissverständlich. Und wenn es zu Hause mal wieder nichts zu fressen gibt, dann muss Simons Katze eben auf der anderen Seite des Gartenzauns auf Futtersuche gehen...

Quelle: Amazon.de

Meine Meinung:

Ich war sehr gespannt auf den zweiten Band von Simons Katze, denn die Fellnase ist mir im ersten Teil ziemlich ans Herz gewachsen und hat mich in einigen Szenen wirklich an unsere eigene Katze erinnert und auch wenn ich diesmal nicht ganz so begeistert war, so fand ich die Zeichnungen doch wieder sehr gelungen und habe manchmal laut lachen müssen.

Dieses Mal ist Simons Katze nicht so oft zu Hause, sondern wagt sich in die weite Welt hinaus und zwar hinter den Zaun, der ihr Revier sonst abgrenzt und dabei passieren ihr einige seltsame und manchmal auch witzige Sachen. Zum Beispiel das mit dem Schaf fand ich recht lustig, aber ansonsten waren die lustigen Momente eher die, wo Simons Katze noch zu Hause war, also ganz am Anfang. Es war nun auch eher eine richtige Geschichte, aber manchmal fand ich die Szenen draußen einfach etwas zu übertrieben oder verwirrend, so daß ich nicht immer gleich wußte was der Zeichner mir damit sagen will und das war schon etwas schade.

Simons Katze mag ich aber nach wie vor, allerdings habe ich den Gartenzwerg diesmal ziemlich vermisst, er kam kaum vor, dieses Mal waren mehr die Igel, Mäuse, Vögel und Hasen vertreten, wobei mir die beim agieren mit Simons Katze nicht immer so richtig gefallen haben. Alles in allem ist dieser Band nicht ganz so gut wie der erste, zumindest empfinde ich das so, aber trotzdem haben mir einige Zeichnungen wieder ein lächeln ins Gesicht gezaubert. Ich habe die Bilder wirklich gerne angeschaut und den Weg von Simons Katze in der wilden Natur mit Spannung verfolgt. Den dritten Teil werde ich mir daher sicher auch bald zulegen.

Von mir gibt es 8 von 10 Punkten