Freitag, 24. November 2017, 20:37 UTC

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren
  • Stil wechseln

Charbonneau, Joelle: Die Auslese - Nichts vergessen und nie vergeben

Antworten im Thema: 0 » Der letzte Beitrag (24. Mai 2015, 13:11) ist von Joseline.

Registrierungsdatum: 28. September 2014

Beiträge: 1 076

Aktivitätspunkte: 8795

Themenstarter Themenstarter

1

Sonntag, 24. Mai 2015, 13:11

Charbonneau, Joelle: Die Auslese - Nichts vergessen und nie vergeben

Autor: Charbonneau, Joelle
Titel: Nichts vergessen und nie vergeben
Originaltitel: Independent Study (Book II)
Verlag: Penhaligon
Erschienen: 12. Januar 2015
ISBN 10: 3764531185
ISBN 13: 978-3764531188
Seiten: 414 Seiten
Einband: Hardcover
Serie: Die Auslese Band 2
Preis: 16,99 Euro

Inhaltsangabe:

Zitat

Cia Vale ist gemeinsam mit ihrem Freund Tomas an der Akademie von Tosu City aufgenommen worden. Und obwohl die Regierung ihnen ein Medikament verabreicht hat, das alle Erinnerungen an das brutale Auswahlverfahren der »Auslese« löschen soll, hat Cia nichts vergessen – weder die schrecklichen Todesfälle noch ihre Liebe zu Tomas. Ab sofort kennt sie nur noch ein Ziel: die »Auslese« zu beenden, indem sie dafür sorgt, dass die ganze Welt die grausame Wahrheit erfährt. Doch damit bringt Cia nicht nur sich selbst, sondern auch alle, die sie liebt, in größte Gefahr...

Quelle: Amazon.de

Meine Meinung:

Malencia Vale, kurz genannt Cia, hat die Auslese überstanden, doch es ist immer noch nicht vorbei mit dem testen, denn das ganze Leben scheint nur noch daraus zu bestehen und wenn jemand was falsch macht, sich seltsam benimmt oder keine Lust mehr auf dieses ganze Verfahren hat wird er einfach "abgezogen". Als Cia merkt was dies wirklich bedeutet wird ihr bewußt, das wohl tatsächlich alles, was sie auf ihrem Kommunikator gespeichert hat, wahr ist und auch Michal bestätigt ihr dies nochmal. Für Cia beginnt nun eine harte Zeit, denn auch wenn sie irgendwie alles dafür tut, die Beste zu sein und nicht aufzufallen, scheint man es trotzdem auf sie abgesehen zu haben.

Cia fand ich wieder ziemlich sympathisch, nur das sie immer noch so nachgiebig ist, bei einigen Personen, finde ich schon erschreckend, denn sie bringt damit ja nicht nur sich selbst in Gefahr, sondern auch ihre Freunde und ihre Familie. Ich denke, da sollte sie irgendwann mal ein gesundes Mittelmaß finden, genauso was das Vertrauen angeht. Ansonsten hebt sie sich aber wirklich positiv von allen anderen ab, während andere irgendwie überhaupt keine Skrupel mehr kennen, selbst bei Leuten, die ihnen nichts getan haben, aber sie sind halt nur auf ihren eigenen Vorteil bedacht und wer stört wird halt aus dem Weg geräumt.

Mit Tomas kann ich leider immer noch nichts anfangen, er hat eine Art an sich, die ich irgendwie unheimlich finde. Er ist zwar immer für Cia da, aber was andere angeht, da verhält er sich oft schon von Anfang an sehr aggressiv und er ist irgendwie total eifersüchtig und eingeschnappt, wenn Cia mal nicht was mit ihm machen will. Bei anderen Charkateren ist es aber auch nicht gerade einfach, sie zu mögen, wenn man weiß was sie im ersten Band alles getan haben, auch wenn sie sich selbst nicht mehr daran erinnern können. Michal und Ian mag ich aber recht gerne und ich denke auch, das die Zwei nichts Böses im Schilde führen, auch wenn man sich natürlich nicht wirklich sicher sein kann, trotzdem habe ich ein ganz gutes Gefühl bei den beiden.

Ich fand die Geschichte wieder ziemlich spannend, auch wenn ich die Einweihung teilweise etwas zäh und anstrengend fand, aber ich glaube das lag zum großen Teil an Damone, denn der hat sich überhaupt nicht unter Kontrolle und immer wenn er vorkam hätte ich das Buch am liebsten zur Seite gelegt, weil ich ihn so schlimm fand mit seinen Kommentaren und Aktionen. Ansonsten ist aber alles wirklich gut zu lesen gewesen, auch wenn ich dieses Auswahlverfahren immer noch total unnötig und grausam finde und ich dieses Handeln auch nicht verstehe. Am Ende gibt es übrigens noch einen recht großen Schockmoment und damit hätte ich auch nie gerechnet, von daher war ich echt total perplex als es passiert ist. Leider endet der zweite Band wieder mit einem kleinen Cliffhanger und wann der dritte Teil erscheint steht leider auch noch nicht fest, aber ich hoffe natürlich, das es nicht allzu lange dauert, da ich ziemlich gespannt bin wie die Geschichte rund um Cia und die Auslese endet.

Von mir gibt es