Mittwoch, 23. August 2017, 20:40 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren
  • Stil wechseln

Holmberg, Charlie N. - Der Papiermagier

Antworten im Thema: 0 » Der letzte Beitrag (18. Juni 2015, 08:51) ist von Joseline.

Registrierungsdatum: 28. September 2014

Beiträge: 1 076

Aktivitätspunkte: 8795

Themenstarter Themenstarter

1

Donnerstag, 18. Juni 2015, 08:51

Holmberg, Charlie N. - Der Papiermagier

Autor: Holmberg, Charlie N.
Titel: Der Papiermagier
Originaltitel: The Paper Magician
Verlag: AmazonCrossing
Erschienen: 12. Mai 2015
ISBN 10: 1503947270
ISBN 13: 978-1503947276
Seiten: 254 Seiten
Einband: Taschenbuch
Serie: Der Papiermagier Band 1
Preis: 9,99 Euro

Inhaltsangabe:

Zitat

Ceony hat die Tagis-Praff-Schule für magisch Begabte als Klassenbeste abgeschlossen und wird trotz ihres Traums von Metallmagie zu dem Papiermagier Emery Thane in die Lehre geschickt. Doch die Zauber, die Ceony bei Thane lernt, erweisen sich überraschenderweise als fabelhaft: Sie lernt, Papierkreaturen zu animieren und erweckt Abbilder aus Büchern zum Leben, liest sogar in der Zukunft. Während sie diese Wunder erforscht, erfährt sie auch von den Gefahren verbotener Magie. Eine Exzisorin – eine Anwenderin der finsteren Fleischmagie – überfällt das Landhaus und reißt Thane das Herz aus der Brust. Um das Leben ihres Lehrers zu retten, muss Ceony sich der Magierin stellen und gerät in ein Abenteuer, das sie in die Kammern von Thanes immer noch schlagendem Herzen führt und die Tiefen seiner Seele enthüllt.

Quelle: Amazon.de

Meine Meinung:

Ceony macht ihre Ausbildung bei dem Papiermagier Emery Thane und das obwohl sie eigentlich eine ganz andere Richtung einschlagen wollte, doch das wurde ihr nicht gestattet, vor allem weil es viel zu wenig Papiermagier gibt. Ceony ist deswegen sehr enttäuscht, denn für sie steht fest, das man mit Papier überhaupt keine großartigen Zauber vollbringen kann, doch da täuscht sie sich. Außerdem fühlt sie sich nach und nach immer mehr zu Magier Thane hingezogen, der so ganz anders ist, als sie es sich vorgestellt hat. Doch Ceonys kleine Welt droht einzustürzen als Lira auftaucht und Thane das Herz stiehlt, darum macht sie sich auf um die Exzisorin zu verfolgen und Thanes Herz zurückzuholen, doch kann ihr das wirklich gelingen?!

Ceony mochte ich ziemlich gerne, auch wenn ich doch etwas entsetzt darüber war, was man später noch über sie erfährt, denn sowas hätte ich ihr gar nicht zugetraut, aber diese Momente haben sie wahrscheinlich zu der Person gemacht die sie jetzt ist. Auch Thane mochte ich recht gerne, er ist vielleicht manchmal etwas eigenartig, aber wenn man liest wie er mit Ceony umgeht und was er ihr schon nach kurzer Zeit schenkt dann merkt man wie nett er ist und das er eine ganze sensible Seite an sich hat. Später bekommt Ceony ja auch noch die Gelegenheit mehr über ihn zu erfahren und da kommen dann sehr interessante Sachen zum Vorschein, allerdings hat auch er früher Dinge gemacht, die ich nicht vermutet hätte. Ceony und Thane sind eindeutig an ihren Erfahrungen gewachsen.

Die Ideen in diesem Buch fand ich auf jeden Fall klasse, da waren auch mal einige Sachen bei, die ich so noch nicht gelesen habe. Auch das was Ceony in den Kammern von Thanes Herz erlebt war ziemlich interessant. Allerdings ist mir manches auch etwas zu ausschweifend erzählt gewesen und die verschiedenen Faltungen, die man bei einem Papier anwendet mußte ich jetzt auch nicht unbedingt mehr als einmal beschrieben haben. Dadurch hat sich die Geschichte manchmal echt in die Länge gezogen und ich habe da auch nicht so gerne zum Buch gegriffen. Ansonsten war es aber mal was anderes und Ceony und Thane sind wirklich ziemlich sympathische Charaktere. Ich bin deswegen auch schon gespannt wie es mit den beiden wohl weitergeht, denn im Original gibt es ja schon einen zweiten und dritten Band, wann die Übersetzung erscheint habe ich aber leider noch nicht herausgefunden.

Von mir gibt es